Zum Inhalt

Internationales Netzwerken in Corona-Zeiten - reloaded

Eine Collage als Symbolbild; bestehend aus der Titelfolie und vielen Bildern der (virtuellen) Teilnehmer*innen © Katrin Bauer

Die Professur Technologiemanagement hat den Teilnehmer*innen des Bachelor-Kurses „International Business“ zum zweiten Mal in diesem Jahr 2021 eine ganz besondere Gelegenheit geboten. Am 17.11.2021 fand erneut der „Virtual Intercultural Workshop“ zusammen mit Studierenden des Kurses „Operations Management“ am Westminster College, Salt Lake City, Utah, in den USA statt.

So diskutierten 55 Teilnehmer*innen (davon 35 von der TU!) beider Institutionen unter Moderation von Prof. Alysse Morton, PhD, und Katrin Bauer eine Aufgabe zur „culture-specific views on supply chains in the music industry“, aber auch aktuelle Themen wie Studieren unter Corona auf beiden Seiten des Atlantiks. Dazu haben die Studierenden vorher individuell Fragen vorbereitet, die sie schon immer von ihren „counterparts“ beantwortet wissen wollten. Neben den Lerneffekten zu interkulturellen Themen stand bei dem für die TU-Studierenden optionalen Workshop das Netzwerken im Fokus. Schon jetzt haben sich einige virtuelle transatlantische Verbindungen ergeben, folgt man sich auf Instagram usw. Das haben uns unsere Studierenden schon verraten. Der Wunsch nach Wiederholung bestand ja seit dem ersten Event im Januar. Auf der Seite von Westminster College haben sogar zwei Studierende zum zweiten Mal teilgenommen, weil sie den Workshop und das Netzwerken so spannend finden.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Verbindung über den Vogelpothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf einem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nutzen, die die beiden Standorte bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Universität Dortmund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Universität Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte unterstützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Einrichtungen und Gebäuden auf dem Campus:

Interactive campus map

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campusplan in deutsch und englisch:

Campusplan (PDF)